knowis auf der Sibos 2019: Die vernetzte Bank

SIBOS-2019-Teaser_DE

Unter dem Motto 'Thriving in a hyper-connected world' (Erfolgreich in einer hyper-vernetzten Welt) findet die Sibos, eines der wichtigsten internationalen Events der Finanzbranche, vom 23. bis 26. September 2019 in London statt. Als langjähriger Business Partner von IBM ist auch die knowis AG mit Experten in London vor Ort, die den Besuchern mit ihrem Know-how zur Verfügung stehen.

Digitale Transformation ist omnipräsent – für Finanzdienstleister heißt das, sich den Herausforderungen zu stellen, die in Zeiten von Big Data, künstlicher Intelligenz und Co auf sie zukommen, und Chancen rechtzeitig zu nutzen. Aber wie lassen sich jahrelang gewachsene Infrastrukturen an die heutigen und vor allem zukünftigen Anforderungen anpassen? Auf der Sibos kommen Banken den Antworten auf Fragen wie diese näher. Zahlreiche Unternehmen präsentieren als Aussteller und in Expertenvorträgen smarte Strategien für die Zukunft der Branche.

Mehr als 9.000 Führungskräfte, Entscheidungsträger und Meinungsführer aus der internationalen Finanz- und Technologiebranche treffen sich in diesem Jahr im ExCeL, dem Exhibition Centre London, zur Sibos. Die Fachmesse für die Finanzdienstleistungsbranche wird von der Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT) seit 1978 jährlich auf die Beine gestellt und findet an wechselnden Veranstaltungsorten weltweit statt. Die Besucher haben an vier Tagen zahlreiche Möglichkeiten zum Networking, können interaktive Veranstaltungen besuchen, sich von Konferenzbeiträgen und Showcases der Aussteller inspirieren lassen und nicht zuletzt in einer immersiven Atmosphäre Neues lernen und Potenziale zur Geschäftsentwicklung entdecken.

Vom digitalen Banking-Ökosystem bis zur User Experience im Finanzwesen

Über 200 Unternehmen und Organisationen widmen sich den Auswirkungen neuer Technologien auf Wertschöpfungsketten, Geschäftsmodelle und Infrastrukturen. In fünf Themengebiete unterteilt wird beleuchtet, wie Mensch und Maschine gemeinsam an der Bank der Zukunft arbeiten.

Ein großer Schwerpunkt der Sibos 2019 liegt auf dem Auf- und Ausbau digitaler Ökosysteme. Innerhalb dieser Infrastrukturen können Finanzinstitute durch den Einsatz von offenen Schnittstellen (APIs) zum einen externe Dritte als Business Partner anbinden, zum anderen auch interne Anwendungen vernetzen und so schneller bessere Dienstleistungen anbieten.

Ein weiteres großes Thema ist der Umgang mit Daten. Die Menge an zu verarbeitenden Daten im digitalen Zeitalter wächst kontinuierlich, daher ist die effiziente, sichere und Compliance-konforme Nutzung entscheidend. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass Cyber Security und geopolitische regulatorische Prioritäten ebenfalls als Schwerpunkte geführt werden.

Im fünften Themenkomplex widmet sich die Sibos in diesem Jahr dem Einflussfaktor Mensch. Denn sowohl im Kontext der User Experience der Mitarbeiter als auch aufgrund der sich wandelnden Anforderungen der Kunden haben Banken viele Herausforderungen zu meistern.

Offene Standards beschleunigen die Digitale Transformation

Die zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 und das damit verbundene API-Banking dominieren nach wie vor die Agenda der Banken. Beides zielt auf eine Ausweitung der Zusammenarbeit zwischen Finanzinstituten und Drittanbietern, vornehmlich aus dem FinTech-Lager, ab. Eine gute Gelegenheit für die Besucher der Sibos, diese Bande auch auf persönlicher Ebene zu knüpfen: Networking und das Kennenlernen der Branchen-Vordenker werden hier großgeschrieben.

Diesen Ansatz, durch Zusammenschluss ein starkes Netzwerk zu schaffen, verfolgt auch das Banking Industry Architecture Network (BIAN). Die Organisation, die sich bereits seit vielen Jahren mit der Standardisierung serviceorientierter Architekturen auseinandersetzt, wird auf der Sibos die Coreless Bank Initiative vorstellen. Ziel dieser Initiative ist es, den historisch gewachsenen Problemen veralteter, komplexer Kernbanksysteme zu begegnen. Um das zu erreichen arbeiten führende Softwareanbieter und Finanzinstitute zusammen an der Entwicklung einer zukunftssicheren, regulatorisch einwandfreien und universell kompatiblen Bankeninfrastruktur auf Basis von BIAN-Microservices.

Cloud-Banking gewinnt zunehmend an Bedeutung

Im gesamten Bankensektor stehen die Zeichen auf Cloud-Computing als richtungsweisende Technologie. Auch IBM wird auf der Sibos 2019 seine Cloud- für Finanzdienstleistungen präsentieren. Finanzinstitute weltweit vertrauen 'Big Blue' bei der Lösung strategischer Herausforderungen innerhalb der digitalen Transformation. Als langjähriger Business-Partner von IBM und Anbieter für smarte Banking-Plattformen ist die knowis AG auch in diesem Jahr wieder auf der Sibos mit dabei. Gemeinsam werden Lösungen vorgestellt, wie Banken den Herausforderungen des digitalen Zeitalters mit einer modernen IT-Architektur und durch Einsatz aktueller Cloud- Technologien begegnen können.

knowis_video_digital_banking_platform_2019

Branchenspezifisches Know-how trifft auf die Anforderungen, mit denen sich die Finanzindustrie heute auseinandersetzen muss. Erfahren Sie auf der SIBOS, wie durch eine IT-Architektur, basierend auf Cloud-Technologien und Microservices, die technologische Grundlage geschaffen wird um zukunftsentscheidende Weichen in Richtung Omnichannel-Banking, Legacy-Modernisierung und Cloud-nativer Entwicklung zu stellen.

Sind auch Sie vor Ort und möchten die knowis-Experten treffen? Kontaktieren Sie uns, wir vereinbaren für Sie einen Gesprächstermin. Alternativ beraten wir Sie selbstverständlich auch gerne im Rahmen einer Webdemo.

 

Blogbeitrag: Bildquelle: Teaser: Xavier Arnau - 488471764 - iStock
Video: Bildquellen: chinaface - 817256242 - iStock, Josef Reiter - 688214218 - iStock; MickeyCZ - 516205218 - iStock, anyaberkut - 639509444 - iStock, Nikada - 507034234 - iStock, stock_colors - 600702030 - iStock, Sopotnicki - 51387022 - Fotolia, mrjo2405 - 886026338 - iStock; Musik: Gemafreie Musik von www.frametraxx.de

Geschrieben von Andreas Plöger

Andreas Plöger ist Content Manager bei der knowis AG und verantwortlich für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Als studierter Technischer Redakteur fallen unter anderem die inhaltliche und strukturelle Gestaltung der Webseite, die Planung und Umsetzung von Veröffentlichungen sowie die Pressearbeit in sein Aufgabengebiet.

Jetzt teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Download Kredit. Digital. als PDF