Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen.

Wenn Sie unsere Webseite oder unsere Subdomain solutions.knowis.com (im Folgenden im Ganzen als „Webseite“ bezeichnet) besuchen, speichern unsere Webserver standardmäßig die IP Ihres Internet Service Provider, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, die Webseiten, die Sie bei uns besuchen sowie das Datum und die Dauer des Besuches.

Diese Informationen sind für die technische Übertragung der Webseiten und den sicheren Serverbetrieb zwingend erforderlich. Eine personalisierte Auswertung dieser Daten erfolgt nicht. Sofern Sie uns Daten per Kontaktformular senden, werden diese Daten im Zuge der Datensicherung auf unseren Servern gespeichert. Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt, eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Durch das Ausfüllen eines Registrierungsformulars auf unserer Website stimmen Sie dem Erhalt von E-Mails der knowis AG zu. Sie können diese Zustimmung jederzeit widerrufen.

Alle Interessenten und Besucher unserer Webseite erreichen uns in Datenschutzfragen unter:

MTG-Consulting GmbH
Herrn Marc Utry
Datenschutzbeauftragter DSB-TÜV
Merianweg 3a
93051 Regensburg, Germany
datenschutz@knowis.de

Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der knowis AG beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten. 

Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist. 

Datenerfassung beim Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur solche Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (sog. „Server-Logfiles“). Wenn Sie unsere Website aufrufen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Website anzuzeigen: 

  • Unsere besuchte Website 
  • Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes 
  • Menge der gesendeten Daten in Byte 
  • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten  
  • Verwendeter Browser 
  • Verwendetes Betriebssystem 
  • Verwendete IP-Adresse (ggf.: in anonymisierter Form) 

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website. Eine Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt. Wir behalten uns allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen. 

Rechte der betroffenen Personen

Recht auf Bestätigung

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden (Art. 15 DS-GVO). Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. 

Recht auf Auskunft

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten (Art. 15 DS-GVO). Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden: 

  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen 
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer 
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde 
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten 
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person 

Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten. 

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. 

Recht auf Berichtigung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DS-GVO). Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen. 

Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. 

Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)

ede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist (Art. 17 DS-GVO): 

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung 
  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein. 
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. 
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der knowis AG gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Datenschutzbeauftragte der knowis AG oder ein anderer Mitarbeiter wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird. 

Wurden die personenbezogenen Daten von der knowis AG öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die knowis AG unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Datenschutzbeauftragte der knowis AG oder ein anderer Mitarbeiter wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen. 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist (Art. 18 DS-GVO): 

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der knowis AG gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Datenschutzbeauftragte der knowis AG oder ein anderer Mitarbeiter wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen. 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten (Art. 20 DS-GVO). Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde. 

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. 

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an den von der knowis AG bestellten Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter wenden. 

Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen

Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde

 Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt, haben Sie gemäß Art. 77 DS-GVO unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs - das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes. 

Die gem. Art. 55 DS-GVO zuständige Aufsichtsbehörde für die knowis AG ist die 

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) 
Promenade 27 (Schloss)  
91522 Ansbach Deutschland 

Telefon: +49 (0) 981 53 1300
Telefax: +49 (0) 981 53 98 1300
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de  

Recht auf Widerspruch  

Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Protokolldateien sind für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. 

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. 

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. 

Sie haben die Möglichkeit, den Widerspruch telefonisch, per E-Mail, ggf. per Telefax oder an unsere zu Beginn dieser Datenschutzerklärung aufgeführte Postadresse formlos mitzuteilen. 

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt (Art. 22 DS-GVO) 

Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die knowis AG angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört. 

Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. 

Bewerbungsprozess

Der Schutz ihrer personenbezogenen Daten bei der Bearbeitung während des gesamten Bewerbungsprozesses ist für uns ein wichtiges Anliegen. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten (Art. 13 & 14 DS-GVO).

Verantwortliche Stelle

Die verantwortliche Stelle gemäß Art. 4 Abs. 7 DS-GVO ist die:

knowis AG 
Herrmann-Köhl-Str. 2a 
93049 Regensburg 

Tel.: 0941 409 249 0 
Fax: 0941 409 249 29
E-Mail: info@knowis.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

E-Mail: datenschutz@knowis.de

Personenbezogene Daten und Zweckbindung

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten (Art. 4 Nr. 1 DS-GVO). Hierbei handelt es sich um Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse, wie z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, die Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung stellen: 

  • Personenstammdaten (z. B. Bewerbername, Adresse, Geburtsdatum) 
  • Kommunikationsdaten (z. B. Telefon, E-Mail) 
  • Ergebnisse von Auswahlverfahren (z. B. Tests, Interviews) 
  • Prozessdaten (z. B. Status, Termine) 

Bei einer Bewerbung über das integrierte Webformular auf der Karriereseite werden die folgenden Daten erhoben (mit einem Stern (*) markierte Felder sind verpflichtend und müssen ausgefüllt werden):

  • Anrede
  • Name (Vor- und Nachname)
  • E-Mail-Adresse
  • Gehaltsvorstellung
  • Kanal, über den Sie auf uns aufmerksam geworden sind
  • Social-Media-Profile (LinkedIn/Xing)
  • Nachricht

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung übermittelten Daten werden per TLS-Verschlüsselung übertragen.

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung elektronisch gespeichert und insbesondere genutzt: 

  • zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO, Art. 88 DS-GVO, § 26 BDSG) 
  • zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO) 
  • zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO) 
  • zur Weiterverarbeitung im Falle eines Beschäftigungsverhältnisses (Art. 88 DS-GVO, § 26 BDSG) 

Nutzung der Daten

Während des Bewerbungsprozesses haben nur autorisierte Mitarbeiter/innen des Bereichs HR, des jeweiligen involvierten Fachbereichs und der Vorstand Zugriff auf Ihre jeweiligen Daten. Ihre Daten werden ausschließlich von einem eingegrenzten Personenkreis verwendet. Ihre persönlichen Daten werden in keiner Form von uns oder durch uns beauftragte Personen an Dritte weitergegeben, außer wir sind zur Weitergabe aufgrund zwingender gesetzlicher Regelungen verpflichtet (z. B. an staatliche Einrichtungen).

Auftragsdatenverarbeitung

Aufgrund einer gesonderten Vereinbarung über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten werden Ihre personenbezogenen Daten von den Firmen 

  • Microsoft 
  • Personio

im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung nach Art. 28 DS-GVO gemäß den entsprechenden gesetzlichen Vorgaben in unserem Auftrag erhoben, verarbeitet und genutzt. Hiermit ist jedoch keine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte im datenschutzrechtlichen Sinne verbunden. Wir bleiben Ihnen gegenüber datenschutzrechtlich verantwortlich.

Löschung

Es gelten die allgemeinen gesetzlichen Aufbewahrungs- und Löschfristen. Wir löschen bzw. anonymisieren Ihre Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen innerhalb von 6 Monaten nach Abschluss des jeweiligen Stellenbesetzungsverfahrens. Bei der Anonymisierung stehen uns die Daten nur noch als sogenannte Metadaten ohne direkten Personenbezug für statistische Auswertungen zur Verfügung (beispielsweise Frauen- bzw. Männeranteil an Bewerbungen, Anzahl an Bewerbungen pro Zeitraum etc.).

Die Löschung Ihrer Unterlagen wird nach den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend unserem Löschkonzept durchgeführt. Ein Zugriff und eine Verwendung Ihrer persönlichen Daten seitens unseres Unternehmens ist dann nicht mehr möglich. Kommt hingegen ein Beschäftigungsverhältnis zustande, werden die relevanten Daten in die Personalakte überführt.

Datenübermittlung in Drittländer

Wir haben unseren Speicherort auf Rechenzentren in der Europäischen Union beschränkt, daher erfolgt eine Datenverarbeitung grundsätzlich nicht außerhalb der Europäischen Union (EU). Ein Routing oder eine Supportleistung außerhalb der Europäischen Union beim Auftragsverarbeiter Microsoft können wir aber technisch nicht gänzlich ausschließen. Ein sicheres Datenschutzniveau wird durch den Abschluss von ergänzten EU-Standarddatenschutzklauseln und technisch-organisatorischen Maßnahmen gewährleistet.

Zugriffs- und Berichtigungsrecht, Recht auf Widerspruch

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 DS-GVO.

Sie können selbst bestimmen, welche Informationen Sie uns zur Verfügung stellen. Für alle Inhalte Ihrer Onlinebewerbung, wie z.B. Fotos, sind Sie selbst verantwortlich und müssen eigenverantwortlich auf die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben, wie z.B. Marken-, Urheber-, Persönlichkeits- oder sonstige Rechte Dritter, achten.

Sie haben nach Art. 20 DS-GVO das Recht auf Datenübertragbarkeit und nach Art. 77 DS-GVO das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde.

Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 DS-GVO jederzeit berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung personenbezogener Daten zu widerrufen. Diesen Widerruf senden Sie per E-Mail an karriere@knowis.de. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgen, sind davon nicht betroffen.

Talent Pool

Sollte Ihnen zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung keine geeignete Stelle angeboten werden können, besteht die Möglichkeit, dass die von Ihnen im gesamten Bewerbungsverfahren angegebenen übermittelten Daten auch nach Abschluss im Talent Pool erhoben, verarbeitet und genutzt werden können, sofern Sie dafür Ihre Einwilligung erteilt haben. Dies geschieht zur Kontaktaufnahme für berufliche Zwecke und zur möglichen Berücksichtigung bei einer späteren Stellenvergabe. Dieser Nutzung stimmen Sie gesondert per E-Mail zu.

Die Daten werden im Falle Ihrer Zustimmung für weitere 6 Monate, über die gesetzlich zulässigen 6 Monate nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens hinaus, gespeichert. Ihre Daten werden somit max. 12 Monate nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens im Unternehmen gespeichert.

LinkedIn

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Auftritt auf  LinkedIn. Wir möchten Ihnen einen Überblick darüber geben, welche Daten dort von uns erhoben, genutzt und gespeichert werden.  

Beschreibung und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Für Nutzer mit Sitz in der EU erfolgt die Verarbeitung über die LinkedIn Ireland Unlimited Company

Wilton Place, Dublin 2, Irland.

Wir möchten Sie auch darauf hinweisen, dass LinkedIn Daten in den USA verarbeitet. Aufgrund der Ungültigkeit des Privacy Shield Abkommens geht damit ein erhöhtes Risiko mit der Datenverarbeitung einher.

Soziale Netzwerke können Ihr Nutzerverhalten in der Regel umfassend analysieren, wenn Sie deren Webseite oder eine Webseite mit integrierten Social-Media-Inhalten (z.B. Like-Buttons oder Werbebannern) besuchen. Durch den Besuch unserer Social-Media-Präsenz auf LinkedIn werden zahlreiche datenschutzrelevante Verarbeitungsvorgänge ausgelöst. Im Einzelnen:

Wenn Sie in Ihrem LinkedIn-Account eingeloggt sind und unsere Social-Media-Präsenz besuchen, kann LinkedIn diesen Besuch Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Ihre personenbezogenen Daten können unter Umständen aber auch dann erfasst werden, wenn Sie nicht eingeloggt sind oder keinen Account auf LinkedIn besitzen. Diese Datenerfassung erfolgt in diesem Fall beispielsweise über Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden oder durch Erfassung Ihrer IP-Adresse. Mit Hilfe der so erfassten Daten kann LinkedIn Nutzerprofile erstellen, in denen Ihre Präferenzen und Interessen hinterlegt sind. Auf diese Weise kann Ihnen interessenbezogene Werbung in- und außerhalb von LinkedIn angezeigt werden. Sofern Sie über einen Account auf LinkedIn verfügen, kann die interessenbezogene Werbung auf allen Geräten angezeigt werden, auf denen Sie eingeloggt sind oder eingeloggt waren. Bitte beachten Sie außerdem, dass wir nicht alle Verarbeitungsprozesse auf LinkedIn nachvollziehen können. Es können daher ggf. weitere Verarbeitungsvorgänge von LinkedIn durchgeführt werden. Details hierzu entnehmen Sie den Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von LinkedIn.

Welche konkreten Daten hierbei erfasst und wie diese genutzt werden, entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von LinkedIn:

https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

Zweck und rechtliche Grundlage der Verarbeitung

Wir verwenden das soziale Netzwerk zur eigenen Präsentation des Unternehmens, zur beruflichen Erstkontaktaufnahme mit potenziellen Bewerbern sowie zum Bewerben von offenen Stellenangeboten.

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DS-GVO auf Basis unseres berechtigten Interesses der Kontaktmöglichkeiten zu potenziellen Mitarbeitern und Kunden. Die von LinkedIn initiierten Analyseprozesse beruhen ggf. auf abweichenden Rechtsgrundlagen, die von LinkedIn anzugeben sind (z. B. Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO).

Dauer der Speicherung

Nach Zweckfortfall und Ende des Einsatzes von LinkedIn durch uns werden die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten gelöscht. 

Recht auf Widerspruch

Das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten innerhalb unseres Unternehmens schließt dabei etwaige Daten innerhalb des sozialen Netzwerks LinkedIn mit ein. Dies können beispielsweise Chatverläufe im Rahmen einer beruflichen Kontaktaufnahme sein.  

Xing

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Auftritt auf  Xing, einer Plattform der New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland. Wir möchten Ihnen einen Überblick darüber geben, welche Daten dort von uns erhoben, genutzt und gespeichert werden. 

Beschreibung und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Soziale Netzwerke können Ihr Nutzerverhalten in der Regel umfassend analysieren, wenn Sie deren Webseite oder eine Webseite mit integrierten Social-Media-Inhalten (z.B. Like-Buttons oder Werbebannern) besuchen. Durch den Besuch unserer Social-Media-Präsenz auf Xing werden zahlreiche datenschutzrelevante Verarbeitungsvorgänge ausgelöst. Im Einzelnen:

Wenn Sie in Ihrem Xing-Account eingeloggt sind und unsere Social-Media-Präsenz besuchen, kann Xing diesen Besuch Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Ihre personenbezogenen Daten können unter Umständen aber auch dann erfasst werden, wenn Sie nicht eingeloggt sind oder keinen Account auf Xing besitzen. Diese Datenerfassung erfolgt in diesem Fall beispielsweise über Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden oder durch Erfassung Ihrer IP-Adresse. Mit Hilfe der so erfassten Daten kann Xing Nutzerprofile erstellen, in denen Ihre Präferenzen und Interessen hinterlegt sind. Auf diese Weise kann Ihnen interessenbezogene Werbung in- und außerhalb von Xing angezeigt werden. Sofern Sie über einen Account auf Xing verfügen, kann die interessenbezogene Werbung auf allen Geräten angezeigt werden, auf denen Sie eingeloggt sind oder eingeloggt waren. Bitte beachten Sie außerdem, dass wir nicht alle Verarbeitungsprozesse auf Xing nachvollziehen können. Es können daher ggf. weitere Verarbeitungsvorgänge von Xing durchgeführt werden. Details hierzu entnehmen Sie den Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Xing.

Welche konkreten Daten hierbei erfasst und wie diese genutzt werden, entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Xing:

https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

Zweck und rechtliche Grundlage der Verarbeitung

Wir verwenden das soziale Netzwerk zur eigenen Präsentation des Unternehmens, zur beruflichen Erstkontaktaufnahme mit potenziellen Bewerbern sowie zum Bewerben von offenen Stellenangeboten.

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DS-GVO auf Basis unseres berechtigten Interesses der Kontaktmöglichkeiten zu potenziellen Mitarbeitern und Kunden. Die von Xing initiierten Analyseprozesse beruhen ggf. auf abweichenden Rechtsgrundlagen, die von Xing anzugeben sind (z. B. Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO).

Dauer der Speicherung

Nach Zweckfortfall und Ende des Einsatzes von Xing durch uns werden die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten gelöscht. 

Recht auf Widerspruch

Das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten innerhalb unseres Unternehmens schließt dabei etwaige Daten innerhalb des sozialen Netzwerks Xing mit ein. Dies können beispielsweise Chatverläufe im Rahmen einer beruflichen Kontaktaufnahme sein. 

Stackoverflow

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Auftritt auf  Stackoverflow, einer Plattform der Stack Exchange Inc. 110 William Street, 28th Floor, New York, NY 10038 US. Wir möchten Ihnen einen Überblick darüber geben, welche Daten dort von uns erhoben, genutzt und gespeichert werden. 

Wir möchten Sie auch darauf hinweisen, dass Stackoverflow Daten in den USA verarbeitet. Aufgrund der Ungültigkeit des Privacy Shield Abkommens geht damit ein erhöhtes Risiko mit der Datenverarbeitung einher.  

Beschreibung und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Soziale Netzwerke können Ihr Nutzerverhalten in der Regel umfassend analysieren, wenn Sie deren Webseite oder eine Webseite mit integrierten Social-Media-Inhalten (z.B. Like-Buttons oder Werbebannern) besuchen. Durch den Besuch unserer Social-Media-Präsenz auf stackoverflow werden zahlreiche datenschutzrelevante Verarbeitungsvorgänge ausgelöst. Im Einzelnen:

Wenn Sie in Ihrem stackoverflow-Account eingeloggt sind und unsere Social-Media-Präsenz besuchen, kann stackoverflow diesen Besuch Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Ihre personenbezogenen Daten können unter Umständen aber auch dann erfasst werden, wenn Sie nicht eingeloggt sind oder keinen Account auf stackoverflow besitzen. Diese Datenerfassung erfolgt in diesem Fall beispielsweise über Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden oder durch Erfassung Ihrer IP-Adresse. Mit Hilfe der so erfassten Daten kann stackoverflow Nutzerprofile erstellen, in denen Ihre Präferenzen und Interessen hinterlegt sind. Auf diese Weise kann Ihnen interessenbezogene Werbung in- und außerhalb von stackoverflow angezeigt werden. Sofern Sie über einen Account auf stackoverflow verfügen, kann die interessenbezogene Werbung auf allen Geräten angezeigt werden, auf denen Sie eingeloggt sind oder eingeloggt waren. Bitte beachten Sie außerdem, dass wir nicht alle Verarbeitungsprozesse auf stackoverflow nachvollziehen können. Es können daher ggf. weitere Verarbeitungsvorgänge von stackoverflow durchgeführt werden. Details hierzu entnehmen Sie den Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von stackoverflow.

Welche konkreten Daten hierbei erfasst und wie diese genutzt werden, entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von stackoverflow:

https://stackoverflow.com/legal/privacy-policy

Zweck und rechtliche Grundlage der Verarbeitung

Wir verwenden das soziale Netzwerk zur eigenen Präsentation des Unternehmens, zur beruflichen Erstkontaktaufnahme mit potenziellen Bewerbern sowie zum Bewerben von offenen Stellenangeboten.

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DS-GVO auf Basis unseres berechtigten Interesses der Kontaktmöglichkeiten zu potenziellen Mitarbeitern und Kunden. Die von stackoverflow initiierten Analyseprozesse beruhen ggf. auf abweichenden Rechtsgrundlagen, die von stackoverflow anzugeben sind (z. B. Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO).

Dauer der Speicherung

Nach Zweckfortfall und Ende des Einsatzes von stackoverflow durch uns werden die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten gelöscht. 

Widerruf der Einwilligung

Das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten innerhalb unseres Unternehmens schließt dabei etwaige Daten innerhalb des sozialen Netzwerks stackoverflow mit ein. Dies können beispielsweise Chatverläufe im Rahmen einer beruflichen Kontaktaufnahme sein.

Abschließende Bestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen des Bewerbungsverfahrens oder Ähnlichem abzubilden. Für einen erneuten Besuch der Recruiting-Seite oder eine erneute Bewerbung gilt dann die aktuelle Datenschutzerklärung.

Die aktuelle Datenschutzerklärung finden Sie jederzeit unter https://www.knowis.com/de/datenschutzerklaerung.

Betreiber der Recruiting-Seite

Die Recruiting-Seite wird von der Personio GmbH betrieben, einem Unternehmen mit Sitz in Deutschland, welche eine Personalverwaltungs- und Bewerbermanagement-Software anbietet (https://www.personio.de/impressum/). Die Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: https://www.personio.de/datenschutzerklaerung/. Die im Rahmen Ihrer Bewerbung übermittelten Daten werden per TLS-Verschlüsselung übertragen und in einer Datenbank gespeichert. Für diese Daten ist allein die knowis AG verantwortlich im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DS-GVO, welche dieses Online-Bewerbungsverfahren durchführt. Personio ist lediglich Betreiber der Software und dieser Recruiting-Seite und in dem Zusammenhang Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DS-GVO. Die Grundlage für die Verarbeitung durch Personio ist hierbei ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung zwischen der verantwortlichen Stelle und Personio.

HubSpot

Wir setzen auf unserer Website HubSpot ein.

Hierbei handelt es sich um eine integrierte Software-Lösung, mit der wir verschiedene Aspekte unseres Online-Marketings abdecken. Dazu zählen unter anderem: 

  • Content Management (Website und Blog) 
  • E-Mail-Marketing (Newsletter sowie automatisierte Mailings, bspw. zur Bereitstellung von Downloads) 
  • Social Media Publishing & Reporting  
  • Reporting (z. B. Traffic-Quellen, Zugriffe, etc. ...) 
  • Kontaktmanagement (z. B. Nutzersegmentierung)
  • Landing Pages und Kontaktformulare 

Diese Software hilft uns, u.a. mittels statistischer Analysen und Auswertung des protokollierten Nutzerverhaltens, unsere Marketing-Strategie besser koordinieren und optimieren zu können.  

Die vorliegenden Datenschutzinformationen sowie die Inhalte unserer Website werden auf Servern unseres Softwarepartners HubSpot gespeichert. Sie können von uns genutzt werden, um mit Besuchern unserer Website in Kontakt zu treten und um zu ermitteln, welche Leistungen oder Angebote für sie interessant sind. 

Im Rahmen der Verarbeitung mit Hilfe von HubSpot können Daten in die USA übermittelt werden. Die Sicherheit der Übermittlung wird durch die sog. Standardvertragsklauseln abgesichert, die gewährleisten, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einem der DS-GVO vergleichbaren Sicherheitsniveau unterliegen. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO und unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit f DS-GVO. Wenn Sie nicht möchten, dass über HubSpot die genannten Daten erhobenen und verarbeitet werden, können Sie Ihre Einwilligung verweigern oder diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Grundlage für die Verarbeitung durch HubSpot ist ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung durch die verantwortliche Stelle und HubSpot. 

Die personenbezogenen Daten werden so lange aufbewahrt, wie sie zur Erfüllung des Verarbeitungszwecks erforderlich sind. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind. 

Alle von uns erfassten Informationen unterliegen dieser Datenschutzbestimmung. Wir nutzen alle erfassten Informationen ausschließlich zur Optimierung unseres Marketings. 

HubSpot ist ein Software-Unternehmen aus den USA mit einer Niederlassung in Irland. 

Kontakt: 

HubSpot 
1 Sir John Rogerson's Quay 
Dublin 2 
Ireland 
Telefon: +353 1 5187500. 

Weitere Informationen zu den bei HubSpot geltenden Datenschutzbestimmungen erhalten Sie hier: https://legal.hubspot.com/de/privacy-policy  

Weitere Informationen zu den bei HubSpot geltenden EU-Datenschutzbestimmungen erhalten Sie hier: https://legal.hubspot.com/de/dpa  

Weitere Informationen zu den von HubSpot verwendeten Cookies erhalten Sie hier: https://legal.hubspot.com/de/cookie-policy 

Cookies

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, speichern wir möglicherweise Informationen auf Ihrem Endgerät in Form von Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Internetserver an den Browser auf dem Endgerät übertragen und dort gespeichert werden. Dabei wird lediglich die Internet-Protokoll-Adresse gespeichert. Diese Information, die in den Cookies gespeichert wird, erlaubt es, Sie bei dem nächsten Besuch auf unserer Webseite automatisch wiederzuerkennen, wodurch Ihnen die Nutzung erleichtert wird. 

Es existieren verschiedene Arten von Cookies zu unterschiedlichen Zwecken. Auf den Webseiten der knowis AG werden folgende Cookies unterschieden: 

  • Notwendige Cookies: Dies sind notwendige Cookies, die keine Einwilligung erfordern und grundlegende Funktionen bereitstellen sowie für das einwandfreie Funktionieren der Website erforderlich sind. 
  • Werbe-/Tracking Cookies: Tracking Cookies stellen eine Möglichkeit dar, Daten über das Verhalten des Nutzers zu sammeln und so die Funktion der Website zu verbessern.  
  • Erstanbieter Cookies (First-Party): Diese Cookies werden von der Webseite gesetzt, die der Nutzer besucht. Nur diese Webseite darf Informationen aus den Cookies lesen. 
  • Drittanbieter Cookies (Third-Party): Das sind Cookies, die auf unserer Website existieren, aber von einer anderen Domain stammen. Wir haben keine Kontrolle über diese Cookies. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, besuchen Sie einfach die Website des jeweiligen Drittanbieters 

Nachfolgend möchten wir Sie über die auf unserer Webseite eingesetzten Cookies informieren. 

Notwendige Cookies
Name des Cookies Zweck Ablaufdatum Domain Anbieter
__cfruid  Dieses Cookie ist ein Teil der Dienste von Cloudflare (z.B. Lastverteilung, Bereitstellung von Website-Inhalten und Bereitstellung einer DNS-Verbindung für Website-Betreiber)  Nach Beenden der Browsersitzung

.www.knowis.com
.solutions.knowis.com 

Cloudflare, Inc.
101 Townsend St.
San Francisco
CA 94107
USA
Datenschutzerklärung 

__hs_opt_out  Dieses Cookie wird von der Opt-in-Datenschutzrichtlinie verwendet, um den Besucher zu bitten, Cookies erneut zu akzeptieren. Dieses Cookie wird gesetzt, wenn Sie Besuchern die Wahl geben, Cookies zu deaktivieren. Es enthält die Zeichenfolge „Ja“ oder „Nein“.  6 Monate  .knowis.com  HubSpot
25 First Street
Cambridge
MA 02141
USA
Datenschutzerklärung 
__hs_initial_opt_in Dieses Cookie wird verwendet, um zu verhindern, dass Banner jedes Mal angezeigt werden, wenn Besucher im strengen Modus Ihre Website besuchen. Es enthält die Zeichenfolge „Ja“ oder „Nein“. 7 Tage .knowis.com Cloudflare, Inc.
101 Townsend St.
San Francisco
CA 94107
USA
Datenschutzerklärung 
__cf_bm Dieses Cookie wird durch den CDN-Anbieter von HubSpot festgelegt und ist ein notwendiges Cookie für den Bot-Schutz. 30 Minuten .hubspot.com Cloudflare, Inc.
101 Townsend St.
San Francisco
CA 94107
USA
Datenschutzerklärung 
JSESSIONID Das JSESSIONID-Cookie wird verwendet, um eine Sitzungskennung zu speichern, damit New Relic die Sitzungszahlen für eine Anwendung überwachen kann. Nach Beenden der Browsersitzung .nr-data.net New Relic Inc.
188 Spear St.
Suite 100
San Francisco
CA 94105
USA
Datenschutzerklärung
Tracking Cookies
Name des Cookies Zweck Ablaufdatum Domain Anbieter
__hssrc Immer dann, wenn die HubSpot-Software das Sitzungscookie ändert, wird auch dieses Cookie gesetzt. Damit wird bestimmt, ob der Besucher den Browser erneut gestartet hat. Wenn dieses Cookie nicht vorhanden ist, wenn HubSpot Cookies verwaltet, wird es als neue Sitzung betrachtet. Es enthält den Wert „1“, wenn vorhanden. Nach Beenden der Browsersitzung

knowis.com

HubSpot
25 First Street
Cambridge
MA 02141
USA
Datenschutzerklärung

hubspotuk Dieses Cookie verfolgt die Identität eines Besuchers. Dieses Cookie wird bei der Einsendung eines Formulars an die HubSpot-Software übergeben und beim De-duplizieren von Kontakten verwendet.
Es enthält eine undurchsichtige GUID, um den aktuellen Besucher darzustellen.
6 Monate  .knowis.com  HubSpot
25 First Street
Cambridge
MA 02141
USA
Datenschutzerklärung
__hstc Das Haupt-Cookie für das Besucher-Tracking. Es enthält die Domain, das Benutzertoken (utk), den ersten Zeitstempel (des ersten Besuchs), den letzten Zeitstempel (des letzten Besuchs), den aktuellen Zeitstempel (für diesen Besuch) und die Sitzungszahl (erhöht sich mit jeder nachfolgenden Sitzung) 6 Monate .knowis.com HubSpot
25 First Street
Cambridge
MA 02141
USA
Datenschutzerklärung
__hssc Dieses Cookie verfolgt Sitzungen. Es wird verwendet, um zu ermitteln, ob die HubSpot-Software die Sitzungszahl und die Zeitstempel im __hstc-Cookie erhöhen muss. Es enthält die Domain, die Zahl der Seitenaufrufe (viewCount, erhöht sich mit jedem Seitenaufruf [pageView] in einer Sitzung) und den Sitzungsbeginn-Zeitstempel. 30 Minuten .knowis.com HubSpot
25 First Street
Cambridge
MA 02141
USA
Datenschutzerklärung

 

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von notwendigen Cookies, die für den Betrieb der Webseite erforderlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f. DS-GVO. Werden nicht erforderliche Cookies eingesetzt, so ist die Rechtsgrundlage Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1. lit. a. DS-GVO. Bitte beachten Sie, dass bei Nichtannahme von Cookies die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein kann. 

Widerspruchsmöglichkeit

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Computer beim nächsten Besuch wiedererkannt wird, können Sie die Verwendung von Cookies auch ablehnen, indem Sie die Einstellungen in Ihrem Browser auf „Cookies ablehnen“ ändern. Die jeweilige Vorgehensweise finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres jeweiligen Browsers. Wenn Sie die Verwendung von Cookies ablehnen, kann es jedoch zu Einschränkungen in der Nutzung mancher Bereiche unserer Webseiten kommen. 

Die Cookie-Einstellung unserer Webseite können Sie jederzeit über den nachfolgenden Button anpassen.  

Zendesk

Wir nutzen das Ticketsystem Zendesk, eine Kundenserviceplattform der Zendesk Inc.

Zendesk Inc.
989 Market Street Suite 300
San Francisco, CA 94102,

um Kundenanfragen zu bearbeiten sowie um unseren Service nachvollziehbar zu machen und diesen zu verbessern. Zudem haben Benutzer die Möglichkeit Anfragen oder Anregungen in der Community des Ticketsystems Zendesk zu posten oder auf bestehende Posts zu antworten. Für diese Zwecke werden Name, Vorname, Unternehmen und E-Mail-Adresse in Zendesk erfasst. Name und Vorname sind auch für andere Benutzer unseres Servicecenters sichtbar.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten hat die knowis AG den Speicherort in Rechenzentren innerhalb der Europäischen Union vertraglich vereinbart. Es können dennoch Daten in die USA übermittelt werden. Die Sicherheit der Übermittlung wird über sog. Standardvertragsklauseln abgesichert, welche gewährleisten, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einem Sicherheitsniveau unterliegen, dass dem der DS-GVO entspricht. Erfolgt die Verarbeitung der Daten zur Erbringung vertraglicher Leistungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO die Rechtsgrundlage der Verarbeitung. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des jeweiligen Zwecks nicht mehr erforderlich sind, d.h., kein berechtigtes Interesse mehr besteht und wir im Übrigen auch nicht mehr verpflichtet sind, Unterlagen aufzubewahren, in denen personenbezogene Daten enthalten sein können.

Zusätzlich hierzu werden mithilfe von Zendesk Cookies gesetzt. Bei diesen Cookies handelt es sich um Cookies, die technisch erforderlich sind, um die technische Funktionalität der Website zu gewährleisten und um die Website vor botgesteuerten Angriffen zu schützen.

Weitere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von Zendesk finden Sie hier: https://www.zendesk.de/company/agreements-and-terms/privacy-notice/

Weitere Informationen zu den von Zendesk verwendeten Cookies, finden Sie hier: https://support.zendesk.com/hc/en-us/articles/4408824378650

Abonnement unseres Newsletters

Auf der Webseite der knowis AG wird den Benutzern die Möglichkeit eingeräumt, den Newsletter unseres Unternehmens zu abonnieren. Die Funktionalitäten des Newsletters werden über HubSpot bereitgestellt. Welche personenbezogenen Daten bei der Bestellung des Newsletters an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske.

Die knowis AG informiert ihre Kunden und Geschäftspartner in regelmäßigen Abständen im Wege eines Newsletters über Angebote des Unternehmens. Der Newsletter unseres Unternehmens kann von der betroffenen Person grundsätzlich nur dann empfangen werden, wenn (1) die betroffene Person über eine gültige E-Mail-Adresse verfügt und (2) die betroffene Person sich für den Newsletterversand registriert. An die von einer betroffenen Person erstmalig für den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert hat. Die entsprechende Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Absicherung für uns erforderlich und die Verarbeitung dieser Daten damit von der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO gedeckt.

Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Ferner könnten Abonnenten des Newsletters per E-Mail informiert werden, sofern dies für den Betrieb des Newsletter-Dienstes oder eine diesbezügliche Registrierung erforderlich ist, wie dies im Falle von Änderungen am Newsletterangebot oder bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein könnte. Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte. Das Abonnement unseres Newsletters kann durch die betroffene Person jederzeit gekündigt werden. Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogener Daten, die die betroffene Person uns für den Newsletterversand erteilt hat, kann jederzeit widerrufen werden. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Ferner besteht die Möglichkeit, sich jederzeit auch direkt per E-Mail vom Newsletterversand abzumelden oder dies dem für die Verarbeitung Verantwortlichen auf andere Weise mitzuteilen.

Newsletter-Tracking

Die Newsletter der knowis AG enthalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgeführt werden. Anhand des eingebetteten Zählpixels kann die knowis AG erkennen, ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person geöffnet wurde (personalisiert) und welche in der E-Mail befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden (anonymisiert).

Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen personenbezogenen Daten, werden von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gespeichert und ausgewertet, um den Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser den Interessen der betroffenen Person anzupassen. Diese personenbezogenen Daten werden an Dritte weitergegeben, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters deutet die knowis AG automatisch als Widerruf.

Die entsprechende Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

Angebot digitaler Inhalte

Wir erheben personenbezogene Daten von Ihnen, um Ihnen Inhalte zur Verfügung stellen zu können, die Sie von unserer Webseite herunterladen können. Welche personenbezogenen Daten beim zur Verfügung stellen von digitalem Inhalt, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske. Die Verarbeitung der Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Ermöglichung des Angebots digitaler Inhalte, sowie den Missbrauch der digitalen Inhalte zu verhindern sowie der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Die Daten werden nur solange gespeichert, wie es zur Erreichung des Zwecks notwendig ist. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6, Abs. 1 lit. a DS-GVO. Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogener Daten, die die betroffene Person uns für das Angebot digitaler Inhalte über die Eingabemaske zur Anforderung digitaler Inhalte erteilt hat, kann über die E-Mail widerrufen werden, über die das digitale Angebot bereitgestellt wird.

Ferner besteht die Möglichkeit, dies jederzeit z.B. per E-Mail oder auf andere Weise dem für die Verarbeitung Verantwortlichen mitzuteilen.

Kontaktformular

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, über ein Kontaktformular Kontakt mit uns aufzunehmen. Welche personenbezogenen Daten über das Kontaktformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Eine etwaige Speicherung der Rufnummer dient dazu, einen erbetenen Rückruf zu ermöglichen und die missbräuchlicher Nutzung des Serviceangebots zu vermeiden. Eine Erfassung weiterer personenbezogener Daten erfolgt nicht. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es zur Erreichung des Zwecks notwendig ist. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6, Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Die betroffene Person hat jederzeit das Recht, ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer u. a. per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Webdemo

Sie können einen Termin für eine Webdemo anfragen. Die dafür erhobenen Daten nutzen wir, um Sie zu kontaktieren und gemeinsam mit Ihnen einen Termin abzustimmen, diesen durchzuführen und nachzubereiten. Welche personenbezogenen Daten bei der Vereinbarung einer Webdemo an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Eine etwaige Speicherung der Rufnummer dient dazu, einen erbetenen Rückruf zu ermöglichen und die missbräuchliche Nutzung des Serviceangebots zu vermeiden. Eine Erfassung weiterer personenbezogener Daten erfolgt nicht.

Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es zur Erreichung des Zwecks notwendig ist. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6, Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Durchführung von virtuellen Besprechungen

Wir richten zur Virtualisierung von Besprechungen virtuelle Web-Konferenzen aus, bei denen die Sprache der Teilnehmer*innen per Mikrofon und ggf. auch das Bild per Webcam an alle Teilnehmer*innen übertragen werden. Nachfolgend wird der Begriff „Videokonferenz“ verwendet. Es wird dabei die Software Microsoft Teams verwendet. Microsoft Teams ist eine Dienstleistung der Microsoft Corporation.

Microsoft Corporation
One Microsoft Way
Redmond, WA 98052-6399
USA

Mit diesem Dienstleister wurde ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DS-GVO vereinbart.

Verarbeitung von Daten im Rahmen von Videokonferenzen

Zur Durchführung von Videokonferenzen setzen wir „Microsoft Teams“ ein.

Im Rahmen der Videokonferenz werden sowohl Benutzerdaten (z.B. Name, E-Mail-Adresse, ggf. Telefonnummer), als auch Inhaltsdaten (z.B. Datum und Zeit der Teilnahme, freigegebene Bildschirminhalte und Dateien, Chat-Inhalte) von uns verarbeitet. Dies geschieht, um (vor)vertragliche Maßnahmen mit Ihnen durchführen zu können und damit zur Durchführung von internen und externen Besprechungen. Die Aufzeichnung einer Videokonferenz findet nur nach vorheriger ausdrücklicher Einwilligung statt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten kann hier Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. a, b oder f DS-GVO sein.

Sämtliche Daten in „Microsoft Teams“ werden grundsätzlich auf den Servern von Microsoft in der EU gespeichert.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten hat die knowis AG den Speicherort in Rechenzentren innerhalb der Europäischen Union vertraglich vereinbart. Im Rahmen der Verarbeitung durch Microsoft können aber Daten in die USA übermittelt werden (z.B. Supporttätigkeiten). Die Sicherheit der Übermittlung wird über sog. Standardvertragsklauseln abgesichert, welche gewährleisten, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einem Sicherheitsniveau unterliegen, dass dem der DS-GVO entspricht.

Wird die Webseite von „Microsoft Teams“ aufgerufen, so ist Microsoft für die Datenverarbeitung verantwortlich. Diese Webseite muss nur dann aufgerufen werden, wenn Microsoft Teams heruntergeladen werden soll. Erfolgt die Nutzung direkt über einen Internetbrowser ohne Download, dann ist der Aufruf der Webseite nicht nötig.

Die Verwendung von Microsoft Teams unterliegt den Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen von Microsoft.

Die Datenschutzbestimmungen von Microsoft finden Sie hier: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

Die Nutzungsbestimmungen von Microsoft finden Sie hier: https://www.microsoft.com/de-de/servicesagreement/

Externe Links

Auf unserer Webseite sind verschiedene externe Links eingebunden. Mit Klick auf die Links können bereits Daten an den Betreiber der Webseite übertragen werden. Als Linkgeber sind wir weder für die Inhalte noch für die Datenverarbeitung auf der externen Seite verantwortlich.

Darüber hinaus sind externe Links zu unterschiedlichen sozialen Medien auf unseren Webseiten vorhanden. Hierbei handelt es sich nicht um Social-Media Plugins, sondern lediglich um Verknüpfungen auf unsere Angebote innerhalb dieser Medien. Diese Accounts werden – wie diese Webseite - ebenfalls von der knowis AG betrieben. Klicken Sie auf einen dieser Links wird grundsätzlich Ihre IP-Adresse an die Betreiber der unterschiedlichen Plattformen übermittelt. Sollten Sie einen von diesen Diensten in Anspruch nehmen und auch mit Ihrem spezifischen Account eingeloggt sein, können unter Umständen auch Angaben zu ihrem Surfverhalten durch die Betreiber der Sozialen Medien erfasst werden. Das Übermitteln Ihrer IP-Adresse an die Betreiber der aufgerufenen Webseiten ist technisch notwendig und gilt für alle Webseiten.

Die entsprechende Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

Zu folgenden Social Media Kanälen werden externe Verlinkungen gesetzt:

Übermittlung an Drittländer

Sollten wir Daten in einem Drittland (außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums) verarbeiten oder dies im Rahmen bei der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder der Offenlegung bzw. der Übermittlung von Daten an Dritte geschehen, so erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen erlaubt ist.

Abgesehen von gesetzlichen oder vertraglichen Befugnissen, werden wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen von besonderen Voraussetzungen gem. Art. 44 ff. DS-GVO verarbeiten. Das heißt, die Verarbeitung basiert auf der Grundlage besonderer Garantien, z.B. der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus oder die Berücksichtigung von offiziell anerkannten vertraglichen Verpflichtungen (sog. „Standardvertragsklauseln“).

Durch den Aufruf von Websites der Drittanbieter durch Links auf unserer Webseite ist eine Datenübermittlung und -verarbeitung in die USA verbunden. Der Europäische Gerichtshof schätzt die USA als ein Land mit unzureichendem Datenschutzniveau ein gemessen an den EU-Standards. Hierbei besteht das Risiko, dass ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelf, verarbeitet werden können. Auch die Durchsetzung von Betroffenenrechten gilt im Allgemeinen als schwierig durchzusetzen.

Wenn Sie eine solche Datenverarbeitung vermeiden möchten, rufen Sie nicht die Webseite über die hinterlegten Links auf.

Sicherheit

Wir haben technische und administrative Sicherheitsvorkehrungen getroffen um Ihre personenbezogenen Daten gegen Verlust, Zerstörung, Manipulation und unautorisierten Zugriff zu schützen. All unsere Mitarbeiter sowie für uns tätige Dienstleister sind auf die gültigen Datenschutzgesetze verpflichtet.

Wann immer wir personenbezogene Daten sammeln und verarbeiten werden diese verschlüsselt, bevor sie übertragen werden. Das heißt, dass Ihre Daten nicht von Dritten missbraucht werden können. Unsere Sicherheitsvorkehrungen unterliegen dabei einem ständigen Verbesserungsprozess und unsere Datenschutzerklärungen werden ständig überarbeitet. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihnen die aktuelle Version vorliegt.

Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen Rechtsgrundlage, am Verarbeitungszweck und – sofern einschlägig – zusätzlich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen).

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grundlage einer ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a DS-GVO werden diese Daten so lange gespeichert, bis der Betroffene seine Einwilligung widerruft.

Existieren gesetzliche Aufbewahrungsfristen für Daten, die im Rahmen rechtsgeschäftlicher bzw. rechtsgeschäftsähnlicher Verpflichtungen auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DS-GVO verarbeitet werden, werden diese Daten nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DS-GVO werden diese Daten so lange gespeichert, bis der Betroffene sein Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ausübt, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DS-GVO werden diese Daten so lange gespeichert, bis der Betroffene sein Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 2 DS-GVO ausübt.

Sofern sich aus den sonstigen Informationen dieser Erklärung über spezifische Verarbeitungssituationen nichts anderes ergibt, werden gespeicherte personenbezogene Daten im Übrigen dann gelöscht, wenn sie für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Datenschutzerklärungen zu ändern, falls dies aufgrund neuer Technologien notwendig sein sollte. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihnen die aktuelle Version vorliegt. Werden an dieser Datenschutzerklärung grundlegende Änderungen vorgenommen, geben wir diese Änderungen auf unserer Website bekannt.

Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?

Hier erreichen Sie uns