Präsentation: Coreless Banking im Zero Back Office

Teaser_Coreless_Banking

Die Transformation der Back Offices von Banken wird oft durch Abhängigkeiten von Bestandssystemen gebremst. Eine Banking-Plattform kann dabei helfen, diese Abhängigkeiten zu reduzieren und ganz im Sinne von 'Coreless Banking im Zero Back Office' den Wandel voranzutreiben. Wie das gelingen kann, zeigen wir Ihnen in dieser Präsentation.

In einer Optimierung des Back Office und gezielten Digitalisierungsinitiativen liegt ein großes Kostensenkungspotenzial, das Finanzinstitute häufig nicht vollständig ausschöpfen. Die Geschäftsdaten und -logik der dort angesiedelten fachlichen Aufgaben verteilen sich auf unterschiedlichste Kernsysteme, Anwendungen und Data Lakes oder liegen teilweise unstrukturiert in Dokumenten. Um das Back Office zum Innovationstreiber zu machen und neue Anforderungen unabhängig umzusetzen, die etwa durch regulatorische Richtlinien wie die EBA-Guidelines entstehen, müssen Banken die Abhängigkeit von Kernsystemen reduzieren.

In der nachfolgenden Präsentation erläutern wir am fachlichen Beispiel 'Covenants', wie eine Banking-Plattform wie isfinancial die Geschäftslogik und -daten über den gesamten Lebenszyklus verwaltet und so leichtgewichtige Änderungen ermöglicht.

Präsentation: Coreless Banking am Beispiel Covenant Monitoring

Coreless_Banking_ZeroBackOffice

Mehr Informationen zum Thema Zero Back Office

PROZESSAUTOMATISIERUNG WEITERDENKEN : SCHRITT FÜR SCHRITT ZUM ZERO BACK OFFICE

Wenn Sie mehr Informationen zum Thema 'Transformation des Back Office' erhalten möchten, schauen Sie am besten gleich auf unserer Themenseite 'Zero Back Office' vorbei und zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen. Gerne erzählen wir Ihnen mehr zur isfinancial Banking-Plattform oder den fachlichen Lösungen der knowis AG und diskutieren Ihre spezifischen Use-Cases in einem persönlichen Termin. Wir freuen uns auf den Austausch!

Quellen: Teaserbild: PeopleImages – 869651658 – iStock; Präsentation: knowis AG.

Geschrieben von Torsten Spörl

Torsten Spörl ist verantwortlich für die Einheit 'Banking Solutions' der knowis AG. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann schloss er sein Studium der Wirtschaftswissenschaften mit Diplom ab. Zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn war Torsten zunächst über mehrere Jahre in der Transaktionsberatung bei zwei der 'Big Four' Unternehmensberatungen tätig. Anschließend leitete er verschiedene Einheiten im Bankenbereich. Sein fachlicher Fokus lag dabei im Firmenkundengeschäft und der Projektfinanzierung.

Jetzt teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Solution Brief Zero Back Office