Softwarehelden @ knowis: Software Developer Prathibha

Softwarehero_Teaser_PHr

Flexibilität ist bei knowis nicht nur eine Floskel, sondern wird jeden Tag aufs Neue gelebt. Diese Offenheit und das Vertrauen, dass alle Mitarbeiter*innen unabhängig von Zeit und Ort mit Engagement bei der Sache sind, sind Grundvoraussetzungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Softwareentwicklerin Prathibha Harihara, die seit 2015 an der knowis Banking-Plattform isfinancial mitwirkt, berichtet im Interview über ihren Tätigkeitsbereich und wie knowis sie dabei unterstützt, Familie und Karriere in Einklang zu bringen.

Agiles Arbeiten zum Beispiel nach Scrum oder Kanban und die Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams gehören zum Arbeits- und Projektalltag von knowis und ermöglichen eine flexible und transparente Arbeitsweise. Genauso flexibel ist die knowis AG auch was die Einteilung des Arbeitspensums angeht: familienfreundliche Arbeitszeiten, die Möglichkeit zu Homeoffice und individuelle Teilzeitmodelle unterstützen die Mitarbeiter*innen dabei, Beruf und Familie zu vereinen.

Egal ob Frühaufsteher oder Langschläfer, von den Praktikant*innen bis zu den Professionals kann jede*r bei knowis seinen Arbeitstag frei gestalten. Der vorgegebene Zeitrahmen liegt bei 40 Wochenstunden und einer Kernarbeitszeit zwischen 9 und 15 Uhr. Entscheidend ist die Motivation, Dinge anzupacken – egal ob das am Schreibtisch im Büro in Regensburg oder remote von Zuhause aus passiert. Diese Flexibilität ist gerade für junge Eltern entscheidend. 

Prathibha_Harihara

Das kann auch Prathibha Harihara bestätigen. Im Interview erzählt sie von ihrem Arbeitsalltag als Softwareentwicklerin, welche Herausforderungen es als „working mom“ zu meistern gilt, und wie ihr Team sie dabei unterstützt.

"Als ich vor fünf Jahren bei knowis angefangen habe, war ich eine der ersten Nicht-Muttersprachler und als Fremde in einem für mich komplett neuen Land. Vom ersten Tag an haben mir meine Kollegen das Gefühl gegeben, dazuzugehören."

Prathibha, du arbeitest als Softwareentwicklerin an der knowis isfinancial Plattform. Was sind deine Aufgaben?

Bei der Entwicklung von isfinancial gibt es zwei Bereiche, das Frontend und das Backend. Ich arbeite im Backend, wo ich mich hauptsächlich auf die Implementierung von Features konzentriere, mit denen wir fachliche Anforderungen umsetzen, und auf die Datenbank, also die Speicherung der Daten und solche Dinge. Außerdem übernehmen wir in meinem Team die Verantwortung für die neuen Stories, also die neuen Anforderungen, die zum Beispiel das Produktmanagement erstellt und die wir dann entwickeln. Zu meinen Aufgaben gehören auch die Wartung und die Behebung von Fehlern für die vorhandenen Versionen der Software, die bereits beim Kunden installiert sind.

Du bist Mutter einer kleinen Tochter. Wie schaffst du es Karriere und Familie unter einen Hut zu bringen? Wie unterstützt dich knowis dabei?

Als frischgebackene berufstätige Mutter habe ich gelernt, meine Erwartungshaltung sowohl beruflich als auch privat etwas herunterzuschrauben und die Dinge einfach zu halten. Gerade wenn Kinder noch klein sind brauchen sie viel Zuwendung und Aufmerksamkeit von ihren Eltern und natürlich stehen auch manchmal ungeplante Arztbesuche an, die ich während der Arbeitszeit wahrnehmen muss. Auch das war noch nie ein Problem für mein Team. Wenn so etwas vorkommt, kann ich meine Arbeit einfach zu einem späteren Zeitpunkt erledigen.

New call-to-actionEs ist wichtig von vornherein transparent zu sein, um die Erwartungen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen zu erfüllen und die beste Lösung für beide Parteien zu finden. Meine Tochter ist mittlerweile zwei Jahre alt. Als ich wieder angefangen habe Teilzeit zu arbeiten, war sie gerade neu in die Kita gekommen. Die ganze Familie musste sich natürlich erstmal darauf einstellen, dass ich jetzt eine berufstätige Mutter bin. Während dieser Phase hatten wir also einige Herausforderungen zu meistern, aber knowis und insbesondere mein Team waren wirklich kooperativ und verständnisvoll. Niemand hat mir einen strikten Zeitplan vorgegeben; ich war komplett flexibel was meine Arbeitszeit und die Erledigung meiner Aufgaben angeht. Anfangs habe ich nachmittags gearbeitet, von 14 bis 18 Uhr. Ich denke ohne die tolle Unterstützung meines Teams während dieser Phase hätte ich mir langfristig nicht vorstellen können, meinen alten Job wieder auszuüben.

Wie war für dich die Umstellung von einer Vollzeit-Tätigkeit auf Teilzeit?

Ich musste mich an die Umstellung vom Vollzeit- zum Teilzeitjob erst einmal gewöhnen. Mir macht meine Arbeit wirklich viel Spaß, darum war es für mich anfangs erstmal hart, dass ich nicht mehr volle 8 Stunden da sein konnte. Anfangs hatte ich auch ein bisschen Angst davor, dass ich mich nicht mehr als Teil meines Teams fühlen könnte. Meine Bedenken waren aber völlig unbegründet, es ist alles noch genauso wie vorher. Mein Team gibt mir auch jetzt das Gefühl, gebraucht zu werden und bezieht mich ein. Ich kann außerdem meine Arbeitszeit flexibel erhöhen oder verringern. So hat mir knowis einen reibungslosen Start zurück ins Berufsleben ermöglicht.

Auch als mein Mann und ich wegen Corona plötzlich von Zuhause aus gearbeitet haben, war es erstmal schwierig Kinderbetreuung und Homeoffice unter einen Hut zu bekommen. Aber auch hier hat mich mein Team unterstützt: Ich konnte meine Arbeit erledigen, wann es für mich am besten gepasst hat. Team-Meetings haben wir so gelegt, dass jeder an den Besprechungen teilnehmen konnte. Ich fand es außerdem beeindruckend, wie knowis das wöchentliche Company-Stand-Up (Anm. d. Red.: Ein Meeting, bei dem die ganze Firma zusammenkommt und erzählt, was sich im Laufe der Woche bewegt hat) in den digitalen Raum verlagert hat. Ich glaube, wir haben so teilweise sogar mehr von den anderen Teams und ihrer Arbeit erfahren, als es im Büro der Fall war.

Gibt es Programmiersprachen oder Entwicklungstools, die du am liebsten verwendest?

Bis jetzt habe ich hauptsächlich mit Java gearbeitet, aber schon in meinem alten Job in Indien habe ich angefangen viel mit Datenbanken herumzuspielen und auch hier bei knowis gehört das zu meinen Aufgaben. Ich liebe es, mich mit Datenbanken zu beschäftigen und immer wieder Neues dazuzulernen, irgendwie faszinieren sie mich einfach.

Hier findest Du unsere aktuellen Stellenangebote

Bei knowis ist es wichtig, dass du motiviert bist und Lust hast Themen voranzutreiben. Ob vom Schreibtisch im Büro in Regensburg oder remote von Zuhause aus – wir finden für jede*n Mitarbeiter*in und insbesondere für junge Eltern ein flexibles Arbeitsmodell. Mehr Einblicke in den Arbeitsalltag bei knowis findest du auf unserer Karriereseite. Wir freuen uns auf dich!

Hast du schon das Interview mit Softwareentwicklerin Saja Darwish gelesen? Sie erzählt darin über ihren Weg in die Regensburger IT-Szene und gibt potenziellen Bewerbern Tipps.

Bildquelle: Teaser: SIphotography - 952769210 - iStock

Geschrieben von Antonia Hawel

Antonia Hawel ist mitverantwortlich für das Personalmanagement und die Personalentwicklung bei der knowis AG. Sie ist Ansprechpartnerin für Bewerber, Studenten und alle Fragen rund um den Berufseinstieg bei knowis.
Kontakt: karriere@knowis.de , Telefon: +49 941 409249-14

Jetzt teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

New call-to-action