IBM Cloud for Financial Services: knowis ist Teil des Ökosystems

IBM Cloud for Financial Services and knowis

Im Wettbewerb um Kundinnen und Kunden wächst der Druck auf Finanzinstitute weiter. Um mit der rasanten Geschwindigkeit ihrer Konkurrenten mithalten zu können, führt sie der Weg zwangsläufig in die Cloud. Den aufsichtsrechtlichen Anforderungen an Sicherheit und Compliance gerecht zu werden ist im streng regulierten Bankenumfeld dabei die größte Hürde. IBM hat sich namhafte Partner ins Boot geholt um den Weg für Finanzdienstleister zu ebnen und baut ein vertrauenswürdiges Ökosystem rund um die IBM Cloud for Financial Services auf, die erste speziell für die Finanzbranche konzipierte Public Cloud. Mit der Banking-Plattform isfinancial gehört die knowis AG zu den weltweit 30 Unternehmen, die bereits jetzt daran arbeiten, ihre Lösungen in der ersten IBM Cloud for Financial Services verfügbar zu machen.

Die Finanzdienstleistungsbranche steht überall auf der Welt vor zahlreichen Herausforderungen: die Aufsicht verlangt mehr Transparenz, Cybersecurity wird ein immer wichtigeres Thema, die Kundinnen und Kunden erwarten neue, innovative Produkte und Services, der Druck durch etablierte und neue Wettbewerber steigt. Daher rücken traditionelle Finanzdienstleister seit einigen Jahren verstärkt ihre digitale Transformation in den Mittelpunkt, um neue Betriebs- und Geschäftsmodelle zu erschaffen, die es ihnen ermöglichen, in kurzer Zeit Lösungen zu liefern.

Dass innovative Services bei Bedarf schnell bereitgestellt werden müssen, hat sich durch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie noch deutlicher gezeigt: im Lock-Down mussten plötzlich alle Banken durchgehend online funktionieren, von internen Systemen bis zu externen Channels. Einer der Gründe, warum viele Finanzinstitute in Bezug auf Innovationen nach wie vor nicht gerade auf der Überholspur unterwegs sind, liegt in ihrer komplexen, über die Jahre gewachsenen Legacy-IT, die die Entwicklung neuer Lösungen häufig ausbremst. Junge Finanz-Start-Ups, deren Infrastruktur auf die Anforderungen eines digitalen Zeitalters zugeschnitten ist, haben in dieser Hinsicht einen klaren Vorsprung.

Genau wie andere Branchen setzt die Finanzindustrie deswegen vermehrt auf Cloud-Technologien, um die Agilität zu erreichen, die jetzt mehr denn je gefordert ist, um am Markt zu bestehen. Die Public Cloud liefert die Flexibilität und Effizienz, die es braucht, um Innovationen voranzutreiben. Der Haken für Banken: Diese Vorteile mit den höchsten Sicherheitsstandards und den strengen, ständig im Wandel befindlichen regulatorischen Anforderungen an Finanzdienstleistungen unter einen Hut zu bringen, ist eine große Herausforderung.

Maßgeschneidert: IBM Cloud for Financial Services erfüllt die Bedürfnisse der Branche

Um Finanzinstitute darin zu unterstützen, Cloud-Services dennoch sicher einsetzen zu können, verkündete IBM im November 2019, dass sie eine speziell auf die Bedürfnisse der Branche zugeschnittene Public Cloud entwickelt hätten. Mit der Bank of America war von Beginn an ein schlagkräftiger Partner an Bord des Unterfangens. Im Juli 2020 gab IBM schließlich bekannt, dass mit BNP Paribas nun auch eine europäische Großbank Big Blue darin unterstützt, die spezifischen Anforderungen mit ihrer Finanz-Cloud zu erfüllen.

Ein Alleinstellungsmerkmal der IBM Cloud for Financial Services: Sie ist die weltweit einzige Public-Cloud-Plattform mit einem Regelwerk für die Überwachung und Steuerung von Compliance und regulatorischen Anforderungen; gleichzeitig bietet sie die höchsten Sicherheitsstandards und Keep-your-own-key (KYOK) Verschlüsselungsfunktionen. Mit der jüngsten Ankündigung das Cloud-Ökosystem für Finanzdienstleistungen auszubauen, öffnet IBM den Finanzinstituten nun auch die Tür zu einem wachsenden Netzwerk von Lösungsanbietern und ermöglicht ihnen, von deren Lösungen zu profitieren, die alle Anforderungen des Policy Frameworks der IBM Cloud for Financial Services erfüllen.

knowis ist Teil des IBM Cloud for Financial Services Ökosystems

Die knowis AG gehört zu den unabhängigen Softwarehäusern und Software-as-a-Service-Anbietern, die daran arbeiten, ihre Lösungen in der IBM Cloud for Financial Services verfügbar zu machen. Mit der knowis Banking-Plattform isfinancial lassen sich wissensbasierte Softwarelösungen entwickeln, die Finanzinstituten helfen, Effizienz und Umsatz deutlich zu steigern. Die Plattform basiert auf den Prinzipien 'Co-Creation' und 'Open Innovation' und entfaltet ihr volles Potenzial, wenn sie auf einer Cloud-Umgebung betrieben wird.

Doch auch, wenn knowis isfinancial bereits erfolgreich 'on Cloud' betreibt, ist eine wesentliche Auslagerung in der Finanzbranche für alle Beteiligten auch heute noch eine Herausforderung. Um zu gewährleisten, dass die speziellen Sicherheits- und Compliance-Anforderungen erfüllt und die regulatorischen Vorschriften der Aufsicht eingehalten werden, sind komplexe Vertragskonstrukte vonnöten, deren Ausarbeitung äußerst zeit- und ressourcenintensiv ist.

Das umfassende, verbindliche Framework der IBM Cloud for Financial Services kann daher ein großer Vorteil für isfinancial-on-Cloud-Nutzer werden und zukünftig bereits das Onboarding vereinfachen und beschleunigen. So können Kunden von knowis die Zeit für die Lösungsentwicklung unterm Strich noch weiter verkürzen.

Doch nicht nur das Policy Framework der Banking-Cloud von IBM wird die digitale Transformation von Finanzdienstleistern antreiben. Für knowis waren insbesondere die Kontrollen für die Einhaltung von Sicherheit und Compliance und die technologischen Innovationen in Sachen Datenschutz und Verschlüsselung ausschlaggebend, isfinancial auf die IBM Cloud for Financial Services zu bringen und deren Entwicklung als IBM-Partner weiter voranzutreiben. „Wir glauben, dass damit ein neuer Meilenstein in der Cloud-Transformation der Finanzbranche erreicht werden kann“, so Dr. Gerald Gaßner, CEO der knowis AG.

Fazit

Zusätzlich zu den höchsten Anforderungen an Sicherheit und Transparenz wird sich durch das wettbewerbsintensive Umfeld der Druck auf Banken weiter erhöhen, zunehmend die Vorteile von Cloud-Technologien zu nutzen. Auf Cloud-Plattformen können Ökosysteme entstehen, die es Finanzinstituten ermöglichen, innovative Lösungen zu nutzen und Services von Drittanbietern zu integrieren, um den Bedürfnissen ihrer Kundinnen und Kunden gerecht zu werden – und zwar in kürzester Zeit, denn Schnelligkeit ist heute der entscheidende Faktor. Wir glauben, dass IBM mit seinem branchenspezifischen Cloud-Angebot den richtigen Weg eingeschlagen hat, um 'Co-Creation' und 'Open Innovation' in der Finanzindustrie zu befeuern. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie knowis diesen Weg mit isfinancial beschreitet, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Zum knowis Newsletter anmelden

Bildquelle Teaser: 4X-image – 496378042 – iStock

Geschrieben von Vera Fischer

Vera Fischer absolvierte ein Studium in den Fächern Englisch und Mathematik und arbeitet bei knowis als Content Managerin. Als Teil des Marketing-Teams konzipiert und erstellt sie unter anderem Inhalte verschiedenster Formate für die knowis-Webseite, soziale Netzwerke und andere Kanäle.

Jetzt teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Whitepaper-Download: Kreditmanagement 4.0