Rethinking Corporate Banking: knowis präsentiert die Möglichkeiten des Plattform-Banking beim Euroforum

Rethinking_Corporate_Banking_2019_DE

End-to-End-Prozesse, Plattformen und KI – diese Themen stehen im Mittelpunkt der Euroforum-Veranstaltung 'Rethinking Corporate Banking', die am 4. und 5. April in Frankfurt am Main stattfindet. Insider aus Banken und FinTechs teilen ihr Wissen und diskutieren über die wichtigsten Fragen in Sachen Corporate Banking. Als offizieller Partner ist die knowis AG Teil des Fachkongresses und legt dar, warum sich der Weg zur Banking-Plattform für Finanzunternehmen auszahlt.

Das Firmenkundengeschäft befindet sich im Wandel. Diese Tatsache ist für die meisten Mitglieder der Finanzbranche nicht überraschend, wirft die Digitalisierung auch in diesem Bereich schon seit geraumer Zeit ihren langen Schatten voraus. Für Finanzdienstleister heißt das: Schnelle, digitale Services sind gefragter denn je, um die gestiegenen Ansprüche der Kunden zu erfüllen. Eine Vielfalt neuer Strategien und Technologien, die dabei helfen sollen, überflutet den Markt. Aber welche Branchentrends sind wirklich zukunftsrelevant? Fragen wie dieser soll bei der Veranstaltung 'Rethinking Corporate Banking' des Euroforum in Frankfurt mithilfe von Experten und Entscheidern der Branche nachgegangen werden.

Klarer Trend im Banking: Kooperieren statt konkurrieren

Die Auswahl der Speaker stellt auf den ersten Blick einen spannungsgeladenen Gegensatz dar: Eine Mischung aus FinTech-Unternehmen und langjährig etablierten Banken. Dies spiegelt jedoch klar einen aktuellen Trend der Finanzbranche wider, der sich in Form fortschreitender Symbiosen zwischen Banken und den agilen Digital Natives, den FinTechs, bemerkbar macht. Die Zeiten der Abschottung scheinen vorbei, die Suche nach einem gegenseitig zu schaffenden Mehrwert ist das neue Ziel. Thematisch abgestimmte Diskussionsrunden zwischen den Expertenvorträgen eröffnen neue Perspektiven und regen zum gemeinsamen Austausch an. Auch Best Practices und konkrete Anwendungsszenarien führender Banken, die Banking-Plattformen und künstliche Intelligenz (KI) bereits im Einsatz haben, kommen nicht zu kurz.

Plattform-Technologie als Wegbereiter des digitalen Bankings

Der erste Veranstaltungstag steht ganz im Zeichen der Herausforderungen und technologischen Möglichkeiten im Corporate Banking. Den so wichtigen Wandel des Mindsets als Grundlage zur Weiterentwicklung bringt beispielsweise die Diskussionsrunde am 4. April mit dem Titel 'Zukunft Plattformbanking – jeder für sich oder alle zusammen?' auf den Punkt. Im Anschluss spannt der Vortrag 'Der Wandel zur Plattform-Bank – lohnt!' von knowis CEO Gerald Gaßner den Bogen in die Praxis und erklärt, wie digitale Technologien Arbeitsweisen im Banking grundlegend verändern können. Er erklärt, wie durch den Einsatz von Microservices eine wenig dynamische monolithische Softwarearchitektur zu einer agilen und skalierbaren Zukunftslösung transformiert werden kann und wie durch vordefinierte Lösungstemplates bankfachliche Anforderungen schnell und einfach umgesetzt werden. „Banking neu zu denken bedeutet nicht einfach nur vorhandene Prozesse zu digitalisieren“, so Gaßner. „Um dauerhaft am Markt erfolgreich zu sein müssen Banken ein technologisches und ökonomisches Netzwerk mit wertschöpfenden Verbindungen zu Dritten aufbauen.“

Nach den Diskussionen und Vorträgen des ersten Veranstaltungstages gewinnen die Teilnehmer bei der Besichtigung des FinTech-Headquarters noch mehr praktischen Einblick. Unter dem Motto „Corporate Banking und neue Ideen erleben“ wird zu einer gemeinsamen Tour eingeladen. Wie die Zukunft des Corporate Banking aussieht und wie innovative Ideen für das Firmenkundengeschäft entstehen, wird hier vor Ort demonstriert.

Der zweite Tag der Konferenz dreht sich dann um die Frage, was den Kunden im Firmenkreditgeschäft von heute bewegt und wie Banken möglichst effizient auf die veränderten Kundenerwartungen reagieren können. Best Practices, Live-Demos, Frage- und Diskussionsrunden sowie ein Networking-Lunch bilden den Abschluss der Veranstaltung rund um die Strategien und Zukunftsaussichten im Corporate Banking.

Im Juni 2019 beginnt eine neue Ära des Banking

Sind auch Sie vor Ort und möchten die knowis-Experten treffen? Sprechen Sie uns an, wir vereinbaren gerne einen Gesprächstermin.

Bildquelle: Teaser: bluejayphoto - 664213702 - iStock

Geschrieben von Andreas Plöger

Andreas Plöger ist Content Manager bei der knowis AG und verantwortlich für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Als studierter Technischer Redakteur fallen unter anderem die inhaltliche und strukturelle Gestaltung der Webseite, die Planung und Umsetzung von Veröffentlichungen sowie die Pressearbeit in sein Aufgabengebiet.

Jetzt teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Download: Praxisbericht Digitalisierung im Banking