Mit Partnern die Zukunft des Bankings gestalten: Ein Digitalisierungsprojekt von msg GillardonBSM und knowis

„Gemeinsam sind wir noch stärker“ – so steht es auf der Webseite der msg GillardonBSM AG. Auch die knowis AG arbeitet regelmäßig mit Business-Partnern zusammen, um Kunden aus der Finanzbranche passgenaue digitale Lösungen zu bieten. In einem gemeinsamen Projekt haben die beiden Unternehmen nun eine prototypische Softwareanwendung realisiert, die aufzeigt welches Potenzial in der Automatisierung von Kreditentscheidungen steckt und damit gleichzeitig den Grundstein für eine Vertiefung ihrer Partnerschaft gelegt.

Der Beginn der Corona-Pandemie und die damit verbundene Antragsspitze für Förderdarlehen und andere finanzielle Hilfen hat die Lücken in der Digitalisierung von Kreditprozessen sehr deutlich ans Licht gebracht: bei vielen Kreditinstituten verzögerte sich die Bearbeitung der Anträge und es kam zu Kapazitätsengpässen. Ein Expertenteam von msg GillardonBSM hat diese Entwicklungen zum Anlass genommen, die Schwachstellen in derzeitigen Kreditprozessen genauer unter die Lupe zu nehmen. Auf dieser Grundlage wurde mit der Anwendung 'CreditDecisionWorkflow' (kurz CDW) eine prototypische Softwarelösung entwickelt, die das Potenzial der Automatisierung im Kreditbereich aufzeigt.

msg GillardonBSM ist ein traditionsreiches Unternehmen mit mehr als 100 Jahren Branchenerfahrung, das Banken unter anderem bei der Optimierung ihres Geschäftserfolgs berät und in der Vergangenheit bereits mehrfach gemeinsam mit knowis Kunden aus dem Kreditbereich auf dem Weg ihrer digitalen Transformation unterstützt hat. Man kennt sich und schätzt die Zusammenarbeit – da liegt es nahe, dass msg GillardonBSM bei der Realisierung einer Kreditanwendung auf die Expertise von knowis in der Entwicklung digitaler Lösungen im Kreditgeschäft setzt.

Beratungshaus trifft Lösungsanbieter: It’s a match!

Einer der Gründe für die erfolgreiche Partnerschaft von msg GillardonBSM und knowis ist sicherlich das Zusammenspiel an der Schnittstelle zwischen Beratung und Lösung. Die gemeinsamen Kunden haben einen großen Vorteil davon, dass zum Spektrum von msg GillardonBSM nicht nur Business Consulting in der Finanzbranche gehört, sondern aus der Softwaresparte des Unternehmens auch eine umfassende Technologiekompetenz resultiert. Ebenso ist die knowis AG nicht ausschließlich Anbieter einer Banking-Plattform für die Realisierung leichtgewichtiger Business-Anwendungen, sondern bietet darüber hinaus einen umfangreichen Service rund um die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten – von der Idee bis zur fertigen Lösung.

Zusammenarbeit von msgGillardon AG und knowis AG

Auf dieser Schnittmenge baut auch das Vorgehen im gemeinsamen Projekt 'CreditDecisionWorkflow' auf. Mit dem übergeordneten Ziel, Effizienzpotenziale durch eine vollständige Digitalisierung von Kreditgenehmigungsprozessen auszuschöpfen, wurde ein unternehmensübergreifendes Projektteam geformt, das nicht zuletzt auch vom bilateralen Wissensaustausch profitieren und die Zusammenarbeit der beiden Partner vertiefen sollte. Um das nahtlose Ineinandergreifen von Konzeption und Umsetzung sicherzustellen haben beide Unternehmen sowohl Teammitglieder mit fachlichem Fokus als auch Teammitglieder mit technischer Spezialisierung gestellt. Dabei lag der fachliche Schwerpunkt bei msg GillardonBSM, der technische bei knowis.

Agil zum Ziel der Automatisierung von Kreditentscheidungen

Der Ansatz von msg GillardonBSM war klar: Die Wettbewerbsfähigkeit von Banken durch einen standardisierten und vollständig digitalen Kreditentscheidungsprozess erhöhen. Dabei war ein maßgeblicher Punkt, größtmögliche Automatisierung zu erreichen und manuelle Tätigkeiten zu minimieren – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Zero Back Office. Daraus resultieren sinkende Fehlerquoten, eine Steigerung von Geschwindigkeit und Effizienz, eine Reduktion von Redundanz und letztlich eine Optimierung von Time-to-Yes und Time-to-Cash.

Christian Müller, Business Analyst bei der knowis AGMit klar verteilten Rollen und einer durchdachten Zeit- und Meilensteinplanung wurde die Softwarelösung in agilen Sprints gemeinsam realisiert. Am Anfang des Projekts stand ein User-Story-Mapping-Workshop. „Wir haben in unseren Kundenprojekten die Erfahrung gemacht, dass der Blick durch die Brille von User Personas und ein Überblick über den gesamten Prozessablauf sehr hilfreich ist. Das hat sich auch bei der Entwicklung der Anwendung 'CreditDecisionWorkflow' zusammen mit msg GillardonBSM wieder bestätigt und wir hatten dank der Story Map von Anfang an ein einheitliches Verständnis“, so Christian Müller, Business Analyst der knowis AG.

Während der zweiwöchigen Sprints wurde die Anwendung dann mit der knowis-Lösungsplattform isfinancial entwickelt. Dank der No-Code-Design-Tools der Plattform können Business Analysten den fachlichen Unterbau für Geschäftsanwendungen einfach selbst erstellen, was den zeitlichen und personellen Aufwand bei der Anwendungsentwicklung erheblich verringert. Die Implementierung der Kreditanwendung CDW übernahm im Projekt ein Team aus drei Solution Engineers. Auch an dieser Stelle unterstützt isfinancial mit einem umfangreichen Low-Code-UI-Framework und ermöglicht es ohne großen Aufwand oder Vorkenntnisse schnell Programmoberflächen darzustellen. Für dynamische Ansichten und Prozesse greift isfinancial auf IBM Business Automation Workflow zurück.

Alexander Rautzenberg, Lead Business Consultant bei der msgGillardon AGDurch das gemeinsam genutzte Werkzeug isfinancial und die konsequente Projektplanung und -leitung gelang es dem Expertenteam von msg GillardonBSM und knowis, mit 'CreditDecisionWorkflow' zielsicher und effizient eine komplexe Softwarelösung zu realisieren. Das Projekt verdeutlicht, dass es mit progressiven Lösungsansätzen, einem durchdachten Vorgehen und nicht zuletzt den richtigen Partnern möglich ist, Automatisierung und somit erhebliche Verbesserungen in Bezug auf Geschwindigkeit, Effizienz und Ertrag auch in sehr vielschichtigen Anwendungsbereichen wie der Kreditbranche zu erzielen. Auch Alexander Rautzenberg, der von Seiten msg GillardonBSM das Projekt CDW geleitet hat, ist überzeugt von der Partnerschaft: „Unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit knowis ermöglicht dank der Bündelung unserer Kompetenzen eine innovative Gestaltung des Kreditgeschäfts der Zukunft“. Zu den fachlichen Zusammenhängen und Details der Anwendung CDW hat msg GillardonBSM einen ausführlichen Artikel im Kundenmagazin NEWS veröffentlicht.

Neues Aus der Zusammenarbeit

Update [26.08.21]: Da msg GillardonBSM nicht nur ein reines Beratungshaus, sondern auch ein führender Anbieter von Rechenkernen und Standardsoftwarelösungen für Banken ist, liegt es nahe, die Partnerschaft auch auf technologischer Ebene zu vertiefen. Mit der Weiterentwicklung des CDW-Prototyps wurde jetzt auch der technologische Schulterschluss zwischen msg GillardonBSM und knowis realisiert.

Mit dem Ziel komplexe Kreditprozesse zu optimieren, wurde ein vom MARZIPAN-Rechenkern bereitgestellter Effektivzinsrechner an die CDW-Anwendung angebunden. Die Integration passiert über die isfinancial Banking-Plattform, auf welcher ein neuer Service die Schnittstellen von MARZIPAN anspricht und die Daten zurück an die Anwendung liefert. So erhält der Marktmitarbeiter nach Eingabe der Kreditantragsdaten präzise kalkulierte Daten wie den Effektivzins und den Tilgungsplan, ohne die Anwendung wechseln zu müssen. Weitere Details über die Technologiepartnerschaft zwischen msg GillardonBSM und knowis sowie die Weiterentwicklung der prototypischen Anwendung erhalten Sie im Blog von msg GillardonBSM.

Fazit

Im Zeitalter der digitalen Transformation des Bankings ist es essenziell, durch Kooperationen mit Dritten einen Mehrwert zu schaffen. Das gilt nicht nur für Banken und Finanzdienstleister selbst, die sich zunehmend in Ökosystemen positionieren, um ihren Kunden passgenaue Produkte und Services bieten zu können und diese an sich zu binden. Auch als Lösungsanbieter für die Finanzbranche sind wir bei knowis immer auf der Suche nach starken Partnern, um die bestmögliche Lösung für die Anforderungen unserer Kunden bereitstellen zu können.

Zum knowis Newsletter anmelden

Sie haben Interesse an einer Business-Partnerschaft mit knowis oder wollen mehr über unser Vorgehen in Digitalisierungsprojekten oder unsere Banking-Plattform isfinancial erfahren? Dann zögern Sie nicht und sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf einen Austausch!

 

Bildquellen: Teaser: scyther5 – 1179188076 – istock; Infografik: knowis AG; Portraits: knowis AG, msg GillardonBSM AG.

Geschrieben von Michael Rehfisch

Michael Rehfisch ist bei der knowis AG für den Bereich Professional Services verantwortlich. Zu seinen Hauptaufgaben zählt die Überführung bankfachlicher Anforderungen in Softwarelösungen. Mit seinem Team sorgt er für die erfolgreiche Realisierung unterschiedlichster Kundenprojekte. Bevor er 2016 als Solution Architect zu knowis kam war Michael Rehfisch über mehrere Jahre in einer international agierenden Großbank mit der Steuerung und Optimierung von Service- und Kreditprozessen betraut.

Jetzt teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Whitepaper-Download: Digitalisierung von Entscheidungsprozessen