IBM Think Digital 2020: The Sky is Not The Limit

knowis_IBM_Think_Digital_2020_05

Aus dem globalen Technologiekongress 'IBM Think' in San Francisco wurde im Corona-Jahr 2020 die 'IBM Think Digital'. Am 05. und 06. Mai 2020 fand das Online-Event statt und war für IBM Partner und Kunden weltweit kostenlos verfügbar. Die knowis AG stand bei mehreren Sessions im digitalen Rampenlicht und wurde erneut von IBM ausgezeichnet.

Die IBM-Hausmesse Think feierte in diesem Jahr eine Premiere. Zwar gab es bei der globalen IT- und Technologiekonferenz bereits in den vergangenen Jahren die Möglichkeit, einzelne Panels und Keynotes im Livestream zu verfolgen, in diesem Jahr wurde jedoch kurzerhand die komplette Veranstaltung ins Web verlegt. Bevor sich COVID-19 immer weiter verbreitete, war das Großevent vom 04. bis 07. Mai 2020 im Moscone Center in San Francisco geplant. Doch leider besitzt auch IBM als eines der größten IT-Unternehmen der Welt keine Firewall, die das Coronavirus stoppen könnte, und muss daher von Präsenzveranstaltungen absehen.

IBM Think Digital 2020 – die digitale Transformation einer Großveranstaltung

Arvind Krishna, CEO IBMWie viele der knapp 30.000 Teilnehmer der letztjährigen IBM Think sich auch dieses Frühjahr auf den Weg nach Kalifornien gemacht hätten, kann nur spekuliert werden. Fest steht, dass im Krisenjahr 2020 weitaus mehr Menschen die Chance hatten, den neuen IBM CEO Arvind Krishna live zu sehen, da die gesamte Konferenz weltweit kostenfrei gestreamt wurde. So erfand sich die IBM Think-Konferenz in diesem Jahr als globale, kostenlose, Digital-Only-Veranstaltung gezwungenermaßen neu. Mit einer Kombination aus live-gestreamten Inhalten in unterschiedlichen Channels, interaktiven Sessions und Online-Networking-Gelegenheiten bot Big Blue seinen Kunden und Businesspartnern so die Möglichkeit, aktuelle Technologie- und Business-Trends zu erleben, ohne dabei das Risiko von Reisen eingehen zu müssen oder gegen geltende Ausgangsbeschränkungen zu verstoßen.

Der ursprünglich geplante Zeitrahmen wurde von drei auf zwei Tage verkürzt und die Inhalte in vier parallelen Streams online zur Verfügung gestellt. Wie die reale Wirtschaft passte sich auch die Agenda der Think Digital an die vorherrschende Thematik an und fokussierte sich rund um die Auswirkungen der Corona-Pandemie und den Umgang mit deren Folgen. So stand das gesamte Programm unter der Überschrift: 'Think Digital: A curriculum dedicated to COVID-19 recovery'. Die Krise als Chance zu begreifen und gemeinsam daran zu wachsen war die übergreifende Message der Veranstaltung.

Die erste Public Cloud für Finanzinstitute

Eine der vielversprechendsten Technologien, mit deren Hilfe Unternehmen sowohl auf die Anforderungen der aktuellen Situation eingehen als auch stärker aus der Krise hervorgehen können, ist die Cloud. Diese Überzeugung zog sich durch die Think und wurde bereits in der Eröffnungsrede von Arvind Krishna mehr als deutlich. Für die Finanzindustrie hatte der IBM CEO in dieser Hinsicht besonders erfreuliche Neuigkeiten: nachdem bereits Ende 2019 die erste 'Financial-Services-Ready Public Cloud' von IBM in Zusammenarbeit mit der Bank of America angekündigt wurde, ist nun auch eine Reihe Independent Software Vendors (ISV) dabei, ihre Lösungen auf genau diese Public Cloud für die Finanzbranche zu bringen. Für Banken bringt das vor allem den Vorteil, sich beim Betrieb ihrer Dienste in der Cloud darauf verlassen zu können, dass die besonders hohen Anforderungen im Banking in Bezug auf Sicherheit und Compliance eingehalten werden.

Zum Thema Cloud in der Finanzbranche fand für ausgewählte europäische Pressevertreter eigens eine Veranstaltung im Rahmen der Think Digital 2020 statt. Neben Yasser Eissa, VP Public Cloud Europe bei IBM, und Carla Arend, Cloud Practice Lead bei IDC Research, stellte sich auch knowis Vice President Sales & Marketing Ileana Honigblum den Fragen der Journalisten – denn auch die knowis AG gehört zu den ISVs, die daran arbeiten, ihre Lösungen auf die Financial-Services-ready Cloud von IBM zu bringen.

Die Ergebnisse der im zweiwöchentlichen Rhythmus durchgeführten Umfragen von IDC bestätigen, dass knowis damit auf dem richtigen Weg ist. „Für die Unternehmen in der Finanzbranche stellt sich nicht mehr die Frage, ob die Cloud etwas für sie ist, sondern vielmehr, wie sie dorthin kommen und mit welchen Anwendungen sie ihre Cloud-Transformation beginnen sollen“, so Clara Ahrend zum aktuellen Stimmungsbild. Das deckt sich mit den Erfahrungen von Yasser Eissa, der auch und gerade in der Coronavirus-Krise beobachtet, dass IBM-Kunden mit höchster Priorität in Cloud-Technologien investieren, um ihre Effizienz und Agilität zu steigern.

Beacon Award 2020 – knowis gehört zu den Finalisten

Abseits der Keynotes, Pressekonferenzen und Tech-Panels gab es auch für die Business Partner ein breites Rahmenprogramm bei der Think Digital. 'Putting smart to work' – unter diesem Motto zeichnete IBM auch 2020 seine Business Partner für die Entwicklung außergewöhnlicher Lösungen und wegweisender Innovationen mit dem Beacon Award aus. Bereits seit über zwanzig Jahren verleiht IBM den Preis – dieses Jahr an 17 Beacon-Award-Sieger aus den Bereichen Analytics, Blockchain, Cloud, Partner Ecosystem, Security, Services, Supply Chains, Systems und Watson Health.

Der Regensburger Software-Dienstleister knowis darf sich in der Kategorie Analytics – 'Outstanding Cloud & AI Embed Solution' mit der Banking-Plattform isfinancial zu den besten drei Lösungsanbietern weltweit zählen. Die für diese Kategorie nominierten Businesslösungen setzen ein oder mehrere IBM-Offerings aus dem Cloud- und AI-Portfolio ein, um Fachexpertise für Kunden konsumierbar zu machen. Als Experte für Digitalisierungsprojekte in der Finanzindustrie adressiert knowis mit der Lösungsplattform isfinancial die aktuellen Herausforderungen, mit denen sich Banken auf ihrem Weg der digitalen Transformation konfrontiert sehen.

„Wir freuen uns, dass wir zu den weltweit besten Anbietern der Branche gehören. Mit IBM haben wir einen starken Partner an unserer Seite, dessen Technologieportfolio wir mit unserer Fachexpertise perfekt ergänzen. Unsere Kunden profitieren von dieser engen Zusammenarbeit“, so Ileana Honigblum, Vice President Sales bei knowis zur Nominierung.

IBM Bestseller Award 2019 für knowis

Für alle Business-Partner aus dem deutschsprachigen Raum gab es in diesem Jahr auch eine digitale Sonderveranstaltung im Rahmen der Think 2020. Bei der Partner Ecosystem DACH - Think Digital Special Session wurden zum einen aktuelle Entwicklungen innerhalb des IBM-Partner-Ecosystems vorgestellt, zum anderen die DACH-Partner-Awards vergeben. „Da der ursprüngliche Plan, viele von Ihnen auf der THINK in San Francisco persönlich zu treffen, nicht möglich ist, haben wir speziell für Sie als Geschäftspartner aus der Region DACH eine Live Video-Sonderausgabe zur Think vorbereitet“, so die Ankündigung von IBM. Durch die Veranstaltung führte Marco Braun, Vice President Partner Ecosystem DACH.

IBM Bestseller Award - knowis - Partner Ecosystem DACH - 2020

Bei den DACH-Partnerawards sicherte sich knowis einen Spitzenplatz und bekam, wenn auch zunächst nur digital, den IBM Bestseller Award 2019 in der Kategorie 'The Sky is not the Limit' verliehen. Ausgezeichnet wurde das Engagement von knowis, die 'Journey to the Cloud' aktiv mitzugestalten und Banken dabei zu helfen „Lösungen der nächsten Generation schneller und kostengünstiger zu entwickeln“, so Laudator Braun bei der Preisvergabe.

IBM zeichnet jährlich die Business Partner aus, die sich in der IBM Partner World besonders verdient gemacht haben. Bereits im vergangenen Jahr wurde die knowis AG von IBM für den smarten Einsatz von IBM-Technologien bei der Erstellung von Business-Lösungen mit dem Bestseller Award 2018 ausgezeichnet.

Kredit. Digital. als PDF zum Download

 

Bildquellen: Teaser: DKosig - 1150040101 - iStock; Portrait/Award: IBM

Geschrieben von Andreas Plöger

Andreas Plöger ist Content Manager bei der knowis AG und verantwortlich für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Als studierter Technischer Redakteur fallen unter anderem die inhaltliche und strukturelle Gestaltung der Webseite, die Planung und Umsetzung von Veröffentlichungen sowie die Pressearbeit in sein Aufgabengebiet.

Jetzt teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Expertengespräch: Digitalisierung des gewerblichen Kreditwesens